Samstag, 14. Dezember 2019

Route66 #66 Finale

Das Finale der "Route66" mit der zweiunddreißigsten Indoor-Langdistanz am 13. Dezember 2019.


Nach den vergangenen Wochen mit diversen, wenn auch hart erkämpften "Indoor-Langdistanzen", war ich heute zum FINALE bei meinem Partner Autolackiererei Rösch  für meine Serie "Route66" unterwegs.
Zunächst die nackten Zahlen:
Schwimmzeit: 1:23:02
Spinningzeit: 4:31:43
Laufbandzeit: 4:31:15
Gesamtzeit: 10:26:00 (ohne Wechsel- und Pausen-Zeiten)
Beim heutigen Indoor bin ich, begleitet von meiner Frau und Hanne Möhrbach als Zeuge und Fotograf, im Langwasserbad geschwommen.


Es ist mir bei keinem "Indoor" vom Kopf her so leicht gefallen, wie beim Finale der "Route66" in der Autolackiererei Rösch. Ab dem Spinning war auch mein österreichischer Freund, Norbert Lüftenegger, an meiner Seite und hat mich auf meiner "32. Indoor-Langdistanz #66" bis zum Schluss begleitet. Vielen Dank Norbert und ich glaube, wir vergessen diesen Tag beide nicht mehr.

Ich weiß gar nicht wo ich mit den Danksagungen für diesen "Final-Tag" anfangen soll und werde diesbezüglich einen extra Post schreiben. Dieser braucht aber noch ein oder zwei Tage Zeit, um das alles was ich erleben durfte, auch wirklich zu würdigen, denn es gibt da viel zu schreiben und zu berichten.


Ich habe es geschafft, wie ich es Anfang des Jahres verkündet habe, 66 Langdistanzen in einem Jahr zu absolvieren und damit einen Rekord in der Triathlon Geschichte erreicht. Auch darüber werde ich einen seperaten Blogbeitrag schreiben und auch hierfür brauche ich einige Tage Zeit. (Zieleinlauf YouTube)


Herzlichen Dank an alle, die meiner Einladung gefolgt sind und mit mir zusammen dieses Finale erlebt haben.


I DON'T STOP WHEN I'M TIRED, I STOP WHEN I'M DONE -/- IF YOU CAN FEEL IT, YOU CAN DO IT




.