Montag, 19. Oktober 2020

Virtueller Silvester 2020

"Mein Silvesterlauf 2020"

 
Virtueller Silvesterlauf 2020 (Hier zur Anmeldung)

Es ist wie es ist und es wird was du daraus machst. Ich werde also das Jahr mit guten Freunden, einen kleinen Jahres-Abschluß-Lauf machen. Mehr in den kommenden Wochen.



Freitag, 16. Oktober 2020

Viactiv gewinnt Fairnesspreis 2020

Die Viactiv Krankenkasse gewinnt Fairnesspreis von DISQ und NTV

 
Die VIACTIV gehört auch in diesem Jahr wieder zu den fairsten Unternehmen Deutschlands. Am 16.10.20 erhielt sie die Auszeichnung mit dem Fairnesspreis von DISQ und NTV. Gesamtrang 1 in der Kategorie Gesetzliche Krankenversicherung. Unterschiede in der Kundenzentrierung werden sichtbar. (Hier zu einem Werbevideo auf YouTube)


Freitag, 9. Oktober 2020

Bernhard Nuss - Mein Weg

Mein Weg zum Erfolg

 

Es ist eine lange Geschichte, die ich zu erzählen habe und sicher gibt es irgendwann ein Buch über den "eisernen Franken".


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du" - Mahatma Ghandi -

Meine "Erfolgs-Geschichte" ist auf mehreren Säulen aufgebaut, die ich nacheinander hier kurz beschreiben werde. In einem zweiten Schritt werde ich einzelne Blogbeiträge schreiben, um dann das "Ausführliche" schließlich im Buch zu veröffentlichen. Mehr in den kommenden Monaten per "Update"

Die erste Säule: "Never Walk Alone Nürnberg e.V."

 
Als ich 2006 meinen Beruf an den Nagel hing und beschloß, dass das, was ich in den 5 Jahren vorher alles an positiven Dingen durch den Sport erfahren habe, an alle weiter zu geben, habe ich einen Verein gegründet, um in Zukunft "Menschen in Bewegung zu bringen".
Achselzucken war noch die geringste Reaktion auf meine Entscheidung, doch ich hatte (wie ich es grundsätzlich für alles habe) einen Plan und der Plan ging auch relativ schnell auf. Die Idee sah vor, das Pferd von "hinten" aufzuzäumen, sprich, erst die Medien und Sponsoren, dann den sportlichen Erfolg und danach mit Mitglieder-Werbung zu beginnen.
Never Walk Alone Nürnberg e.V. wuchs und wuchs, Erfolge über Erfolge und dann ein bitterer Rückschlag, den ich aber erst später beschreiben werde. Heute bin ich über die bittere Pille die ich 2011/12 schlucken mußte sehr dankbar, denn nur dadurch steht der Verein, "mein Lebenswerk", heute rechtlich so da, wie er da steht.

Die Zweite Säule: "Meine Partner und Sponsoren"


Was wäre „Never Walk Alone Nürnberg e.V.“ (NWA) und was wäre der „eiserne Franke“ ohne seine Sponsoren und Partner. Wie oft habe ich, ja bis zum heutigen Tag, mit Absagen leben müssen, auch wenn die von mir angestrebte Partnerschaft noch so schlüssig war. Sehr oft kann ich euch sagen, aber mit jeder Absage ist in mir die Motivation gestiegen, weiter zu suchen und das ist vielleicht einer der Schüssel auf „meinem Weg“ zum Erfolg.
Ich kann mich noch gut an das Jahr 2008 erinnern, als wir unsere „Sportstätte“, den „Nordic Walking- und Laufparcours“ am Tiergarten Nürnberg geplant hatten. Über 20.000 € Finanzierungsbedarf benötigten wir für die Realisierung und wir hatten keine Sponsoren, aber ich hatte, wie üblich, einen Plan. Ein großer Name musste her und der Rest kommt von alleine. Gut, von alleine ging es nicht ganz, aber das Prinzip hat funktioniert. Nach der Durststrecke zwischen 2011-2015, auf die ich auch hier, wie bei der ersten Säule, noch nicht in’s Detail eingehe, folgten wieder bessere Jahre und heute ist der Stand der Dinge, NWA und ich bekommen Angebote, ja sogar Angebote, die ich nicht annehme, weil sie nicht in mein zukünftiges Konzept passen.

Es war ein langer und steiniger Weg bis hierher, aber er hat sich gelohnt. Wir haben gute, langjährige und namhafte Sponsoren und Partner gefunden, die uns bereitwillig bei jeder Vereins-Aktivität und mich bei meinen „Ultra-Sport-Geschichten“ unterstützen. 


Die dritte Säule: "Der eiserne Franke"


Die „sportliche Laufbahn“ des „eisernen Franken“ muss ich glaube ich nicht groß erzählen, war sie doch x-mal in der Presse, Hörfunk und Fernsehen schon vertreten. Das aber ist genau das Problem, dass ich habe, ohne nennenswerte Resultate, die für so manchen Zeitgenossen werthaltig wären, um so wie ich in der Öffentlichkeit zu stehen.

Ich war nie und wollte auch niemals der höher und schneller Sportler sein, sondern für mich galt immer das „Weiter“ und noch viel weiter. Ich hatte und werde immer Ideen haben, außergewöhnliche Sachen zu planen, anzupacken und dann auch umzusetzen. Für viele entsteht dadurch der Eindruck, was hat er denn schon an sportlichen Erfolgen, sprich erste Plätze bei Wettkämpfen, vorzuweisen. Wieso ist er auch noch in den Medien UND bekommt auch noch Sponsoren für den Unsinn, den er macht.

Ich habe mich längst damit abgefunden, schief angeschaut zu werden und halte es mit alten Sprichwörtern, wie oben, am „Mahatma Ghandi“-Zitat, schon zu lesen war. Einen noch hinterher: Neid muss man sich erarbeiten und Mitleid bekommt man schließlich geschenkt. Jedem Kritiker empfehle ich, mal „meine Schuhe anzuziehen“ und den Weg zu gehen, den ich gegangen bin. Ich bin mit meinen sportlichen Zielen noch lange nicht am Ende, mir fällt mit zunehmenden Alter immer wieder etwas „Verrücktes“ ein, für das es sich zu trainieren lohnt und natürlich auch gefinisht werden wird. Siehe: #EisernerFranke #Continentalcrossing

Der Sportler, „eiserner Franke“ wird sicher ein großes Kapitel im Buch werden, gibt es doch unzählige Geschichten, die es sich zu erzählen lohnt. Sicher sind nicht alle lustig, schließlich waren auch große Tiefschläge dabei. 


Die vierte Säule: "Die Ideen auf meinem Weg"

 

Ist vom Ansatz her an falscher Stelle, denn eigentlich ist das meines Erachtens der Grundstock meines Erfolges.

Manchmal frage ich mich selbst, woher kommen denn immer meine Ideen, wie kann ich, egal zu welcher Säule, was, wie und wann umsetzen. Sie kommen mir manchmal sogar im Schlaf, aber die meisten doch beim Sport. Die besten Ideen habe ich tatsächlich beim schwimmen, überlasse ich doch das „Bahnenzählen“ meiner Uhr und so kann ich über „Gott und die Welt“ nachdenken.

Habe ich dann einen Gedanken gefunden, den ich für interessant genug halte, spiele ich verschiedene Ansätze durch, bis ich eine gute Lösung gefunden habe. UND jetzt kommt der vielleicht entscheidende Punkt, ich versuche mir das Erdachte erst mal selbst zu verkaufen. Gelingt es mir nicht die Idee zu verkaufen, muss das ganze neu von vorne aufgearbeitet und überdacht werden. Erst wenn alles perfekt ist, suche ich mir einen „Probanten“ um ihn von meiner Idee zu überzeugen. Gelingt es nicht, geht das Ganze wieder auf „Los“ zurück und wieder fängt das überdenken an. Von 10 Ideen die ich habe, kann ich mit dieser Methode tatsächlich die eine oder andere schließlich umsetzen und dann wird daraus auch in der Regel eine erfolgreiche Geschichte.


Donnerstag, 8. Oktober 2020

Bernhard Nuss in Gefragt - Gejagt

Der "eiserne Franke" jetzt schon in Quiz-Sendungen

Am 7. Oktober 2020 in der ARD-Quiz-Sendung "Gefragt - Gejagt" die Frage nach dem "eisernen Franken" Bernhard Nuss


Und beide haben es gewusst!  

Hier geht es später zur Sende-Passage auf YouTube.


Mittwoch, 7. Oktober 2020

Virtueller Spendenlauf Sebastian Brehm

#ZeroHungerRun, der "Zweite", vom 12.10-18.10.2020, virtueller Spendenlauf mit MdB Sebastian Brehm.

 

Eine Woche lang durchlaufen? Nein, ganz so hart ist unsere Lauf-Challenge zur „Woche der Welthungerhilfe“ natürlich nicht. Aber ums Kilometer-Sammeln geht es schon, denn unsere Aktionswoche steht unter dem Motto „Wir können was bewegen“.

Und so funktioniert´s: Lauft, walkt oder wandert während der Woche-Challenge vom 12. bis 18. Oktober in eurem Tempo so oft ihr wollt, wo ihr wollt, alleine oder im Team. Legt so viele Kilometer zurück wie ihr schafft, trackt die Strecke und ladet eure Laufleistung hoch. 

Zur Anmeldung für den #ZeroHungerRun, der "zweiten Aktion" der Welthungerhilfe an der wir uns beteiligen, hier klicken. (Team: Sebastian Brehm MdB / Never Walk Alone Nürnberg e.V.)

Dr. Günther Beckstein

Bayerischer Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein

 

Ich denke, Günther muss ich nicht groß vorstellen, als Bayerischer Ministerpräsident a.D. dürfte er jedem bekannt sein. Ich kenne ihn seit vielen Jahren schon von seiner Anwaltskanzlei her.

Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist Günther nicht "unfit" und das ist seiner Einstellung zu verdanken: sich regen, bringt Segen!

Am 12. und 13. September 2020, bei unserer Veranstaltung "Noris Nordic Walking 2020", bei der er gerne die Schirmherschaft für die Bayerischen Meisterschaften im Nordic Walking übernommen hat, haben wir einen Termin für ein Gespräch über "Personaltraining" ausgemacht und ich werde natürlich weiter berichten!

.